Anmelden/Login
Nächste Termine
Keine Termine
Aktuelles:
Schreckgespenst Abstieg vom Hof gejagt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ruhrnachrichten   
Montag, den 15. April 2013 um 04:03 Uhr

Herren Landesliga:

Lüner SV - HSV Herbede 27:26 (12:12).

 

„Gott sei dank! Der Abstieg ist damit wohl vom Hof“, war LSV-Trainer Christoph Rempe besonders mit der Abwehr-Leistung seines Teams zufrieden. Im Angriff leistete sich das Team einige taktische Fehler und verwarf gute Chancen.
Nach dem 2:2 setzten sich die Gastgeber auf 6:3 ab, hätte aber höher führen müssen. Ein verworfener Siebenmeter und eine 100-Prozentige wurden ausgelassen. So kam Herbede wieder auf 6:6 ran und führte beim 7:8 erstmals. Die Lüner verloren früh Thorben Lühring, der Rot sah wegen Trikotzerren. „Er war bis dahin gut drauf und erzielte drei Treffer“, sagte Rempe, dessen Team den Rückstand in eine 13:12-Führung drehte.

LSV dreht Rückstand 

Nach dem Seitenwechsel baute der LSV den Vorsprung auf vier Tore aus (19:15), brachte sich aber durch Undiszipliniertheiten, die zu Zeitstrafen führten, wieder ins Bedrängnis. Beim 24:23 war Herbede wieder dran. Rempe stellte sein Team in einer Auszeit (50.) wieder auf das Spiel ein. Bis zum Schluss gab es nun einen offenen Schlagabtausch mit Einzelleistungen auf beiden Seiten.
Die Gastgeber mussten in den Schlussminuten eine doppelte Unterzahl überstehen, profitierten aber von der guten Deckungsarbeit und der starken Einzelleistung von Dominik Warias, der bei Vier gegen Sechs das 27:25 erzielte. „Nach dem Anschlusstreffer haben wir die Zeit runter gespielt“, so Rempe zum verdienten Sieg.

TEAM UND TORE
LSV: Daniel Lüger/Oliver Sevenich – Lothar Baggemann4, Dennis Lammeck 4, Thorben Lühring 3, Jens Toschläger, Tobias Fröhling 3, Mats Gärtner, Dominik Warias 3, Christian Kleine 2, Jan Richter 3, Sebastian Burchert 2, Philip Maurer 3 – Trainer: Christoph Rempe/Jens Toschläger